Mamageschichte: “ Ich war einfach unglaublich erleichtert, wir mussten ziemlich viel drum kämpfen“

ggIch bin 30 Jahre alt und lebe in der Nähe von Hamburg. Mit meinem Mann bin ich seit über 9 Jahren zusammen und seit über 5 Jahren verheiratet. Wir haben 4 1/2 Jahre versucht Kinder zu bekommen und mussten ziemlich viel darum kämpfen. Ich war seit 2011 in einer Kinderwunschklinik. Wir haben ein Jahr eine Hormontherapie gemacht, 2 IUI’s, 1 IVF, 5 Kryos und 2 ICSI’s. Bei der 2. ICSI hat es dann geklappt. Woran es genau gelegen hat kann man nicht zu 100% sagen. Zum einen hatte ich mit 24 Jahren Darmkrebs und mein ganzer Bauchraum ist vernarbt. Dann wurde dieses Jahr festgestellt, dass mein Mann und ich genetisch nicht zusammen passen. Ich bin dann mit ihm in die Uniklinik Kiel gefahren und habe mir seine weißen Blutkörperchen unter die Haut spritzen lassen. Damit wurde ich immunisiert. Danach hat es geklappt. Ob es daran lag, dass wir die Kinderwunschklinik gewechselt haben und andere Medikamente bekamen, oder an der Immunisierung wissen wir nicht, aber Hauptsache es hat geklappt.

2 Tage vor meinem Bluttest Ende September habe ich schon einen Urintest zu Hause gemacht. Als ich den 2. Strich sah, bin ich ins Schlafzimmer zu meinem Mann gerannt und meinte, dass das nicht sein kann. Nach 4 1/2 Jahren so einem Test in Händen zu halten ist wirklich unbeschreiblich. Am 13.10.14 haben wir dann den 1. Ultraschalltermin gehabt. Wir haben sehr gehofft und uns auch schon gedacht, dass es Zwillinge werden, da das Schwangerschaftshormon im Blut 3 Mal so hoch war wie der Durchschnitt.

Als ich am 13.10.14 die beiden Fruchthöhlen sah, musste meine Ärztin gar nichts mehr sagen. Ich meinte einfach nur: Oh mein Gott, es sind 2 Fruchthöhlen, wir bekommen Zwillinge. Mein Mann hat meine Hand gehalten und ich war einfach so unglaublich erleichtert, da wir uns Zwillinge gewünscht haben.

Alle haben sich sehr gefreut. Wir haben in unserem Familien- und Freundeskreis kein Geheimnis drum gemacht was für ein steiniger Weg es war und daher war die Freude umso größer bei allen.

llDie Schwangerschaft verläuft nicht so gut. Ich habe seit der 11. Woche ein Beschäftigungsverbot. Hatte bis zur 20. Woche sehr starke Kreislaufprobleme und war öfter kurz davor umzukippen. Danach fing es an, dass ich nicht mehr soviel laufen soll, da mein Gebärmutterhals verkürzt ist. Schwangerschaftsdiabetes habe ich auch bekommen.
Aber ich liege das jetzt aus. Ich habe mir geschworen nicht zu meckern, sondern bin einfach nur glücklich wenn es den beiden gut geht.
Das schönste Erlebnis bisher war der 1. Ultraschall als wir feststellten, dass es Zwillinge sind und beide Herzen
schlagen und der Zeitpunkt als ich die Tritte auch wirklich als Tritte identifizieren konnte.

Was macht dir am meisten Freude und Sorgen wenn du an die Zeit nach der Geburt denkst?

Ich habe im Augenblick große Panik vor einer Frühgeburt. Und dass die beiden somit längere Zeit auf der Neontologie verbringen müssen. Ich freue mich aber sehr darauf die beiden in den Armen zu halten und kann es kaum abwarten bis sie mich das erste Mal anlächeln.

Hast du Unterstüzung?

Mein Mann unterstützt mich natürlich, aber unter der Woche arbeitet er sehr viel. Ich werde von der Familie und Freunden sicherIich Hilfe bekommen.

Wie habt ihr euch auf die Zwillinge vorbereitet? Was habt ihr erledigt? Was steht noch an?

jjjEine Freundin von mir hat 2 Mal Zwillinge und sie frage ich viel aus. Ich habe schon eine Menge Klamotten gekauft. Das Kinderzimmer ist auch so gut wie fertig. Gerade sind wir dabei uns durch den Elterngeldantrag zu kämpfen.

Dein Rat an Zwillingsschwangere?

Hört auf euren Körper, lasst es ruhig angehen und versucht nicht zu googlen über die Ängste die ihr haben könntet wie eine Frühgeburt. Ich spreche aus Erfahrung 😉

Liebe Olga,

Vielen Herzlichen Dank für diese Offenheit und deine Erlaubnis die Fotos und das Interview auf dem Blog zu veröffentlichen

Alles Gute für dich und deine Familie wünscht Rita ;D

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s