Neues Motto

Die ersten Tage nach der Elternzeit meines Mannes. Ich hab’s überlebt! Es war gar nicht so schlimm wie befürchtet. Klar wurden mehr Tränen vergossen und die Nachbarn haben bei dem Gebrüll meiner Diven auch mitbekommen, dass jetzt irgendwas anders ist. Leider haben Timon und Pumbaa gemeint sie müssten den ganzen Tag mit dem Wach und Schlafrhytmus abwechseln,  sodass ich rückblickend sagen kann; die einzige Tätigkeit die ich den gesamten Tag gemacht hab war: Essen geben, Schlafen legen, Essen geben… schlafen legen.. ach ja und ein paarmal Windeln wechseln und spielen dazwischen. Ab morgen läuft der Hase anders. Das habe ich mir zumindest vorgenommen! Aber wie mir wahrscheinlich jede Zwillingsmutti bestätigen kann..es läuft nie so wie geplant. 😛

Wie ist das eigentlich mit dem Gewicht bei euch?

Ich muss ja gestehen, das ich mich seit zwei -drei Wochen nicht mehr auf die Waage  traue. Während der Schwangerschaft habe ich bis SSW 34+0 insgesamt 18 kg zugenommen..ich will gar nicht erst wissen wie es in SsW 39 wär :-O

Naja direkt nach der Geburt und in den ersten Wochen habe ich durch den Stress und die wenige Zeit kaum ein Hungergefühl gehabt und somit fast komplett das ganze Gewicht verloren. ABER!!! nicht zu früh freuen. Elternzeit zu zweit bedeutet weniger Stress, mehr Zeit, mehr HUNGER!

Man sagt ja „wir sind schwanger“ , somit wächst auch beim Mann der Bauch mit ..zumindest bei meinem.

PD_3_File_005

Und prompt bekommt er es an seinem ersten Arbeitstag zu hören. “ A. Bist du es? Was ist das..und das..und das?“ kneifen ihn die Kollegen mit einem schadenfreudigen grinsen in den Bauch. Und was sagt die Waage – 12 kg zugenommen! Na gut ich gebe es zu ..die Zunahme war zwar schleichend aber wenn man los muss um neue Hosen zu kaufen, sollten die Alarmglocken läuten:D

Also lautet unser neues Motto ab heute: „DER SPECK MUSS WECK“ !!

liebe Grüße Rita 🙂

Advertisements

Aus und Vorbei… Papa muss zur Arbeit

Warum nur? Naja ich weis ja eigentlich warum..irgendjemand muss ja das Geld für die vielen Windeln und co. verdienen. Das Elterngeld war zwar vorübergehend auch ok, aber auf dauer kommen wir damit leider nicht weit. Es ist ja echt schon super, dass wir beide zusammen Elternzeit nehmen durften. Nach langem hin und her hat mein Mann auf den letzten Drücker eine viermonatige Elternzeit beantragt, je Kind zwei Partnermonate.

Was gibt es stressigeres als frisch gebackene Eltern von Zwillis zu sein???  Ich kanns euch sagen; Mit Zwillis sanieren, renovieren und umziehen! das war THE HARDEST TIME OF MY LIFE! Während dieser vier Monate sind wir aus unserer viel zu kleinen Pärchenwohnung ausgezogen. Leider hat die Sanierung der neuen Familienwohnung fast zwei Monate seiner Zeit gefressen, sodass Ihm im Grunde nur noch zwei Monate blieben, in denen er sich unsterblich in seine Töchter verliebt hat. Elternzeit zu zwei ist echt zu empfehlen. In dieser Zeit konnte mir mein Mann unter die Arme greifen und mit mir gemeinsam lernen..und Leute dass kann ich euch versichern: Er ist echt super! Es haut mich oft um, wie gut und sicher er mit vielen Situationen umgeht. Manchmal schäm ich mich auch dafür, dass ich viel unsicherer bin als er..und das als Mama!!

Daher kann ich auf diesem Wege sagen: DANKE and the oscar goes to …Meinem Mann – Der fleissigste, verständnisvollste, liebevollste Mann der Welt – Ich liebe dich! Also Rita genug mit faulenzen;  ab morgen fängt das harte Leben wieder an und natürlich ..wer hätte das gedacht fangen die Mädels genau jetzt an mit dem zahnen …ahhhhh! Nicht das dass was neues wär. Eigentlich war es immer so; kaum geht Mama aus dem Haus, schlafen die Kinder seelenruhig zwei bis drei Stunden. Aber lass bloss  Papa die Türe hinter sich zuziehen, wachen beide wie auf Komando auf – “ Alarm Papa ist weg ..Mama ist langweilig!!!“   Kennt Ihr das auch?


Bis bald Rita 😀

Papa beim Nähen

Ps.: Letzter Elternzeit-Tag und er kürzt die Gardinen für unser Wohnzimmer.

Kann man diesen Mann nicht einfach nur lieben 🙂